Tipps & Tricks

 
     

Autoselektion Vorlagen

By auktionsbuddy on 27.05.2008

Mail-/ Druckvorlagen mit Autoselect-Funktion

Allgemeines

Mit dem Patch 4.0.107.6 kam die Möglichkeit, Vorlagen für Rechnungen, Mahnungen und Lieferscheine bei der automatischen Verarbeitung mehrerer Rechnungen anhand von logischen Ausdrücken zu wählen statt wie bisher nur den als für den jeweiligen Typ hinterlegten Standardtext zu verwenden. Dies ermöglicht es Ihnen z.B., für alle Käufer aus dem Ausland beispielsweise eine englische Vorlage zu verwenden, während die Deutschen eben einen deutschen Text erhalten. Dieses Tutorial erläutert die notwendige Vorgehensweise und gibt Hinweise auf die zur Verfügung stehenden Felder für die Ausdrücke.

Verwendung

Die Ausdrücke für die Automatische Auswahl einer Vorlage können in der Stammdatenmaske für die Mail- und Druckvorlagen eingetragen werden.

{mosimage}

Steht im Feld AutoSelect ein Ausdruck und das Feld wird verlassen, so wird die Gültigkeit des Ausdrucks überprüft. Nur wenn der Ausdruck gültig oder leer ist, kann das Feld verlassen werden.

Ausdrücke

Für die Ausdrücke stehen sämtliche Felder der Rechnungstabelle zur Verfügung. Diese werden im einzelnen hier aufgelistet. Zu beachten sind die unterschiedlichen Datentypen der Felder. In der nachstehenden Tabelle finden sich die Datentypen zu den einzelnen Feldern, die jeweils in den Ausdrücken besonders behandelt werden müssen:

Datentyp Syntax Beispiel
C (Text) Feldname = 'ABC' KzEigen = 'X'
D (Datum) Feldname = {^JJJJ-MM-TT} RechDat > {^2006-12-31}
T (Zeit) Feldname = {^JJJJ-MM-TT HH:MM.SS} Printdate < {^2008-01-01 00:59:00}
L (Logisch) Feldname = .T. / .F. Cod = .T.
N (numerisch) Feldname = 0.00 Rechbetrag > 0.00
I (Ganzzahl) Feldname = 1 Zahltyp = 1

Für die Ausdrücke können folgende Vergleichsoperatoren verwendet werden:

Operator Bedeutung Beispiel
> Grösser als Rechbetrag > 0.00
< Kleiner als RechDat < {^2006-12-31}
= ist gleich KzEigen = 'X'
# ist ungleich LKZ # 'D'

Es können mehrere Ausdrücke mit AND oder OR verknüpft werden (zB: LKZ='D' AND Rechbetrag > 0.00). Wird OR und AND gemischt so gilt müssen ggfs. Klammern gesetzt werden. Es gilt hier AND wird zuerst ausgewertet, dann OR.

Möchte man mehrere Werte für ein Feld überprüfen, so kann man dies so tun:
LKZ = 'D' OR LKZ='AT oder man nimmt die Kurzform INLIST(LKZ,'D','AT')

Es können auch Felder gleichen Datentyps miteinander verglichen werden:
Rechbetrag = Zahlbetrag

Felder

Folgende Felder der Rechnungstabelle stehen zur Wahl:

Feldname Datentyp Bedeutung
idAdress I Kundennummer
idStatus I Status der Rechnung (siehe unten)
RechNr C Rechnungsnummer
Rechdat D Rechnungsdatum
Rechbetrag N Rechnungssumme brutto
Steuerbetrag N Steuerbetrag
Nettobetrag N Rechnungssumme netto
Zahlbetrag N bereits bezahlter Betrag
Gendate T Zeitpunkt der Rechnungserzeugung
Anrede C Anrede
Firma1,Firma2,Firma3 C Name Zeile 1-3
Strasse C Strasse
LKZ C Länderkennzeichen
PLZ C Postleitzahl
Ort C Ort
Desgleichen für Lieferanschrift: Anrede_Lief,Firma1_Lief, Firma2_Lief usw.
Printdate T Zeitpunkt des ersten Ausdrucks / Emailversands
Mahn1Date T Zeitpunkt der ersten Mahnung
Mahn2Date T Zeitpunkt der zweiten Mahnung
Zahldate T Zeitpunkt des letzten Zahlungseingangs
MahnEbayDate T Zeitpunkt, zu dem über ebay gemahnt werden kann
Gutschriftdate T Zeitpunkt zu dem die Gebührengutschrift bei eBay erfolgen kann
Paketinfo C Inhalt des Feldes Paketinfo (freier Text)
Bemerkung C Inhalt des Bemerkungsfeldes (freier text)
Nomahn L Mahnung ja / nein
Cod L Nachnahme ja / nein
Zahlart C Grüner Text auf weißem Hintergrund in der Rg-maske unter der Rg-Nummer
Zahltyp I 0 = keine Angabe, 1=Barzahlung, 2=Überweisung, 3=Nachnahme,4=Paypal
Reminder L Wiedervorlage ja /nein
Bestellnr C Inhalt des FeldesBestellnummer (freier Text)
Herkunft I Siehe unten
KzEigen C Eigenes Feld (freier Text )

Der aktuelle Status der Rechnung ergibt sich aus den folgenden Werten:

1 Auktion erfasst
2 Auktion zu senden
3 Auktion gesendet
4 Auktion läuft
5 Auktion beendet
6 Adressdaten + Preis erfaßt
7 Rechnung erstellt
8 Rechnung versendet
9 Mail gesendet
10 1. Mahnung
11 2. Mahnung
12 Ware bezahlt
13 Ware versendet
14 Vorgang abgeschlossen
15 Ohne Gebot beendet
16 1. Mahnung versenden
17 2. Mahnung versenden
18 Keine Zahlung
19 Bewertung erhalten
20 Ware versenden
21 Bewertung abgegeben
22 Teilzahlung erfolgt
23 Lieferschein gedruckt
24 Rechnung storniert
25 Rechnung gedruckt
26 Auktion wiedereingestellt

Die Herkunft ergibt sich aus folgenden Werten:

1 eBay
2 Manuell angelegt
3 Auktionsbuddy Webshop
4 GS Shop 2
5 GS Shop 3
6 GS Shop 5
7 Data Becker Shop-To-Date
8 T-Online Business Shop
9 Amazon Marketplace
10 1 und 1
11 OS-Commerce
12 Smartstore
13 Yatego
14 Orf-Shop
15 VA-Modul
16 APT Webshop
17 XT Commerce
18 Banking-Modul
19 ePages-Shop
20 Mallux Webshop
21 Amazon
22 Smartstore 5
23 Gutschrift - Preisnachlass
24 Gutschrift - Storno
25 Sammelrechnung
26 Rechnung zusammengeführt

Hinweis

Es wird immer die Vorlage gewählt, die als erstes einen zutreffenden Ausdruck enthält. Wenn also an einen ausländischen Kunden eine Gutschrift erzeugt wird und die Vorlagen so eingestellt sind, das in einer Vorlage LKZ # 'D' steht (z.b.englischer Mailtext) und in einer Vorlage Rechbetrag < 0.00 , dann wird eben die Vorlage gewählt, die weiter oben in der Liste der Vorlagen steht . Eine Auflösung des Problems wäre dann, die beiden Bedingen zu verknüpfen ( LKZ # 'D' AND Rechbetrag < 0.00 für die Gutschrift und LKZ # 'D' AND Rechbetrag > 0.00 für die normale Auslandsrechnung) In diesem Zusammenhang ist auch das neue Feld in der Rechnungsmaske zu sehen (Eig. Kz). Hier kann beliebiger Text eingefügt werden, der dann bei den Vorlagen abgefragt werden kann (KzEigen = 'MeinKennzeichen')

Sonntag, 16. Dezember 2018

Blogkategorien